Führungen in Schlüchtern

Schlüchtern ist eine Stadt mit langer Geschichte. Lernen Sie unsere Stadt und die Bergwinkel landschaft im Rahmen einer unserer interessanten touristischen Führungen näher kennen!

Altes und Neues, Tradition und Moderne, sind in Schlüchtern eng miteinander verknüpft.

Das im 8. Jahrhundert gegründete Benediktinerkloster ist das älteste erhaltene Gebäude in der Region. Der gesamte Gebäudekomplex weist baugeschichtliche Zeugnisse einer Zeitspanne von sieben Jahrhunderten auf. Reizvoll und erholsam ist auch die Region um Schlüchtern, liebevoll als „Bergwinkel“ bezeichnet.

Für den Naturfreund von besonderem Interesse sind die vielen seltenen und geschützten Pflanzenarten, die hier gedeihen.

Lernen Sie Schlüchtern und die Bergwinkellandschaft näher kennen im Rahmen einer unserer Gäste-Führungen!

Alle Führungen bieten wir Ihnen selbstverständlich in Form von altersgerechten Führungen für z. B. Kindergartenkinder, Schulklassen, Vereine oder Verbände an.


Downloads

Flyer Touristische Führungen - 2.18 MB

Flyer Touristische Führungen in Schlüchtern

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - 34.46 KB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermittlung von Gästeführungen durch die Tourist-Information der Stadt Schlüchtern

Anmeldeformular Gästeführungen - 74.31 KB

Anmeldeformular Gästeführungen


Führung auf Burg Brandenstein

Burg Brandenstein

Burg Brandenstein

Sieboldsammlung und Holzgerätemuseum

Die einzige noch bewohnte Burg in der Region ist Burg Brandenstein im Stadtteil Elm. Sie ist Sitz zweier kleiner, interessanter Museen, die sich im Privatbesitz der Familie von Brandenstein-Zeppelin befinden.

Die Sieboldsammlung gewährt einen spannenden Einblick in das Leben und Wirken von Philipp Franz von Siebold, einem Vorfahren des jetzigen Burgherrn. Siebold ging 1823 als nieder ländischer Sanitätsoffizier nach Japan und nutzte die Zeit zu intensiven Forschungsarbeiten. Die Exponate aus seinem Nachlass, darunter viele Raritäten, gewähren einen spannenden Einblick in die japanische Kultur sowie die aufkeimenden Beziehungen zwischen Japan und Europa.

Burg Brandenstein Tor

Burg Brandenstein vom Neuberg

Das Holzgerätemuseum ist eine seit 1970 von der damaligen Burgherrin der Öffentlichkeit zugänglich gemachte Sammlung alter bäuerlicher Haus- und Wirtschaftsgeräte aus dem früheren Alltags werkstoff Holz. Den Besucher erwarten ca. 800 Exponate. Das Museum gilt als das größte Spezial museum dieser Art in Deutschland.

Aktivitäten im rustikalen Ambiente des Burghofes:

  • Bierbrauen mit altertümlichen Gerätschaften
  • Brot- oder Pizzabacken im Lehmofen
  • Apfelsaft keltern ...

Der Burgvogt Uwe Kretschmann berät Sie gerne bei der Planung Ihrer Festlichkeiten für Groß und Klein.

Info
Uwe Kretschmann, Burg Brandenstein
+49 6661 / 3888

Führung durch das Bergwinkel-Museum

Das Bergwinkel-Museum

Das Bergwinkelmuseum befindet sich im Lauter’schen Schlösschen, einem um 1440 erbauten Adelssitz. Die Besucher erwartet eine spannende Zeitreise durch die Schlüchterner Geschichte. Das Museum ist neu gestaltet und entspricht dem aktuellen Zeitgeist.

Museumsführung

Mit modernen Kommunikationsmitteln werden anhand zahlreicher Lebensgeschichten von Schlüchterner Persönlichkeiten unterschiedliche Aspekte der Stadtgeschichte dargestellt. Zahlreiche persönliche Gegenstände der Grimm-Familie, Aquarelle und Zeichnungen von Ludwig Emil Grimm erinnern daran, dass die in Steinau lebende Grimm-Familie mit einem der Besitzer des Lauter’schen Schlösschens eng befreundet war. Passend zu dem im Museumsgewölbe eingerichteten Trauzimmer werden in einer Abteilung Liebesbriefe aus dem Biedermeier sowie Aussteuergegenstände einer Braut gezeigt. Bilder von Felix Muche, der Rentmeister auf Schloss Ramholz war, und sich nach seinem Wohnort „Ramholz“ nannte, sowie die seines Sohnes Georg Muche, der zu den ersten abstrakten Malern in Deutschland gehörte und jüngster Dozent an dem berühmten Bauhaus war, tragen zu einem gelungenem Gesamtkonzept des Museums bei.

Eine besondere Attraktion nicht nur für Eisenbahnfans ist die große Modellbahnanlage. Sie zeigt einen Streckenabschnitt der Bahnlinie Frankfurt – Fulda vom Bahnhof Schlüchtern bis zum Distelrasentunnel im Bauzustand von 1985 – 1990. Liebevoll und vorbildgetreu sind alle Gebäude, Brücken, Straßenunterführungen und Wasserdurchlässe gestaltet. Die Anlage hat eine Gesamtfläche von 84 qm und wird vollautomatisch über einen PC gesteuert.

Führung Bergwinkelmuseum:

  • Dauer: ca. 1,5 Std.
  • Max. 25 Personen: 30,- Euro (zzgl. Eintritt: 2,- Euro pro Person im Rahmen der Führung)

Große Gartentour durch Schlüchtern

Klostergarten

Kräutergarten

Inspiriert durch die zweimalige Teilnahme der Stadt Schlüchtern an dem bundesweiten Wettbewerb "ENTENTE FLORALE – Gemeinsam aufblühen" hat man, z. T. durch private Initiativen, einst vergessene Gärten wieder aufleben lassen.
Lassen Sie sich durch den Garten des kirchlichen Rentamtes, den Kräuter- und Lustgarten des Klosters, den Kirchgarten der evangelischen Kirche, den Garten der ehemaligen Synagoge und zu guter Letzt durch den Garten des ehemaligen Landratsamtes (ein prachtvolles Gebäude des Jugendstils) führen.

Dauer: 
ca. 1,5 Stunden

Kosten: 
Bis 10 Personen 30,- Euro, jede weitere Person 2,- Euro (max.: 25 Personen)

Individuelle Führungen mit "Schmackes"

  • Stadtführung
    in historischer Uniform oder Tracht, mit Begleitung
  • Stadtführung
    in historischer Uniform, mit Bewachung
  • Nachtwächterführung
    mit „Schmackes“ – lassen Sie sich überraschen
  • Fackelführung
    mit „Schmackes“ – lassen Sie sich überraschen

Dauer:
ca. 2 Stunden

Kosten:
Bis 10 Personen 70,00 Euro, jede weitere Person 6,00 Euro (weitere Extras nach Absprache)

Kontakt
Interessengemeinschaft Schlüchterner Stadtführer
Herrn Wolfgang Krein
Tel. +49 151 539 430 00 oder
an-nachtwaechter@web.de

Klosterführung

Das im 8. Jahrhundert gegründete Benediktinerkloster ist das älteste erhaltene Gebäude der Region und Keimzelle der Stadt. Es war Ausgangspunkt der geistigen, kulturellen und wirt schaftlichen Impulse für die Region.
Die karolingische Krypta der damaligen Klosterkirche gehört zu den ältesten sakralen Baudenkmälern in Deutschland.
Die spätromanische Andreaskapelle ist ein Beispiel für die Baukunst der Stauferzeit im Kinzigtal. Beim Rundgang erleben Sie die einzelnen Baustile von der Zeit der Karolinger bis zur Renaissance.

Dauer: 
ca. 1,5 Std.

Kosten: 
Bis 10 Personen: 30,- Euro, jede weitere Person 2,- Euro (max.: 25 Personen)

Kloster – Spezial - Themenführungen

  • Die Reformation des Klosters Schlüchtern
    Das Leben und Wirken des Abtes Petrus Lotichius
  • Die Baugeschichte des Klosters Schlüchtern
    Von der Karolingik bis zur Renaissance
  • Unbekannte Räume
    Der ehemalige Chorraum der Klosterkirche, Turmstube, und Dachboden (max. 10 Personen)
  • Von der Kellerei zur Klosterrenterei
    Besichtigung des Klosterrentamtes mit historischem Gewölbekeller

Dauer:
ca. 1,5 Stunden

Kosten:
Bis 10 Personen: 30,- Euro, jede weitere Person 2,- Euro (max.: 25 Personen)

Kräuter- und Lustgartenführung im Kloster

Klostergarten

Kräutergarten

Im ehemaligen Benediktinerkloster werden Sie durch einen liebevoll angelegten Heilkräutergarten geführt. Zu dem Kräuternutzgarten gehört gleichzeitig ein Lustgarten, in dem die verschiedensten Blumen und Sträucher rein zum Vergnügen angepflanzt sind.
Erfahren Sie in unterhaltsamer Weise, warum Kräuter- und Lustgarten eigentlich eine Einheit bilden.

Kräuterwanderung

Kräuterwanderung

Kräuterwanderung

Kräuterwanderung

„Unterwegs mit der Kräuterhexe“

Kräuter riechen, fühlen und schmecken ...

Entdecken Sie die Wunderwelt der Kräuter. Um uns herum wachsen Pflanzen, die wir oft als Unkraut bezeichnen. Die „Kräuterhexe“ zeigt und er klärt Ihnen, wie Sie die Pflanzen nutzen können und wofür sie gut sind. Erholung, Erlebnis und Information stehen im Vordergrund dieser Wanderung.

Dauer:
ca. 2 Stunden

Kosten:
Bis 10 Personen: 70,- Euro

Auf Wunsch:
Verkostung von Wildkräuterschmankerln nach der Wanderung (2,- Euro pro Person zusätzlich).

Anschrift
Kräuterladen "Löwenzahn"
Helga Link
Ramholzer Straße
36381 Schlüchtern-Vollmerz
+49 6664 / 8633

Kultur- und Landschaftsführung

Birkenalle Ramholz

Schwarzbachtal

Wilder Stein

Der Bergwinkel ist eine Region voller Abwechslung. Äcker und Wiesen mit aus gedehnten Waldgebieten prägen das Landschaftsbild. Die Hauptgesteinsarten Buntsandstein, Muschelkalk und Basalt verleihen der Gegend ein vielseitiges Gesicht. Eine Besonderheit für den Naturfreund sind die vielen seltenen und geschützten Pflanzenarten sowie die zahlreichen Orchideenarten, die in der Region gedeihen.

Dauer: 
ca. 2-3 Stunden

Kosten: 
Bis 25 Personen 45,- Euro, jede weitere Person 2,- Euro (max.: 35 Personen)

Die Führungen werden individuell nach Ihren Wünschen gestaltet.

Nachtwächterführung

Erleben Sie die Gassen und Winkel unserer schönen Bergwinkelstadt bei Nacht. Eine Führung mit ganz besonderem Flair ...

Dauer: 
ca. 1,5 Stunden.

Kosten: 
Bis 10 Personen 35,00 Euro, jede weitere Person 2,50 Euro (max. 35 Personen).

Kontakt
Interessengemeinschaft Schlüchterner Stadtführer
Herrn Wolfgang Krein
Tel. +49 151 539 430 00 oder
an-nachtwaechter@web.de

Stadtführungen

Eckebäckerhaus

Bergwinkelmuseum

Kreisel

Tauchen Sie ein in die Geschichte unserer Stadt. Das ehemalige Kloster, die Stadtkirche St. Michael, das Rathaus, die ehemalige Synagoge, die Linsengasse und die Schmiedsgasse sind Stationen, die Sie im Rahmen der Stadtführung näher kennen lernen. Von unseren Stadtführern werden Sie viele interessante geschichtliche Details erfahren.

Linsengasse

Obertorstraße

Unter den Linden

Dauer: 
ca. 1,5 Stunden.

Kosten: 
Bis 10 Personen 35,00 Euro, jede weitere Person 2,50 Euro (max. 25 Personen).

Kontakt
Interessengemeinschaft Schlüchterner Stadtführer
Herrn Wolfgang Krein
Tel. +49 151 539 430 00 oder
an-nachtwaechter@web.de

Überraschungsführung

Sie nehmen mit uns Kontakt auf und schildern uns den Anlass und Ihre speziellen Wünsche – und wir machen etwas ganz Besonderes daraus.

Lassen Sie sich einfach überraschen!

Dauer & Kosten:
nach Absprache und Aufwand

Kontakt
Interessengemeinschaft Schlüchterner Stadtführer
Herrn Wolfgang Krein
Tel. +49 151 539 430 00 oder
an-nachtwaechter@web.de

Öffentliche Vollmondführung

Kloster bei Vollmond

Der Nachtwächter führt Sie bei Vollmond durch die alten Gassen und die historische Altstadt.

Termine: 
fragen Sie bitte bei den Stadtführern direkt nach

Startpunkt: 
jeweils um 20 Uhr das Bergwinkel-Museum, Schlossstraße 13 in Schlüchtern.

Anmeldung: 
Einzelanmeldungen sind nicht notwendig, Gruppenanmeldungen erforderlich bei Wolfgang Lindenblatt.

Dauer: 
ca. 1,5 Stunden.

Kosten: 
pro Person 4,00 Euro (max. 25 Personen).

Kontakt
Interessengemeinschaft Schlüchterner Stadtführer
Herrn Wolfgang Krein
Tel. +49 151 539 430 00 oder
an-nachtwaechter@web.de