Entwicklung Langer-Lins Areal

Die Stadt Schlüchtern wurde im Jahr 2014 in das Förderprogramm Aktive Kernbereiche in Hessen (jetzt Lebendige Zentren) aufgenommen.

Im Integrierten Handlungskonzept das im Jahr 2015 für den Standort Schlüchtern erstellt wurde ist unter anderem die Entwicklung des Langer-Lins Areals beschrieben.

Auf dem Areal befindet sich das in den 1970er Jahren erbaute Kaufhaus Langer, ein insgesamt fünfgeschossiges inhabergeführtes Kaufhaus in Familienbesitz, mit einer Verkaufsfläche von ca. 10.000 m² - davon standen bis zur Schließung im Jahr 2018 drei von fünf Etagen leer. Unmittelbar an das Langer Kaufhaus grenzt ein Parkhaus, welches nicht mehr zeitgemäß ist. Des Weiteren entfaltet das Gebäude eine starke Raumwirkung.

Mit der Freimachung des Langer - Areals kann das städtebauliche Erscheinungsbild von Schlüchtern nachhaltig ins Positive gewendet werden. Die bestehenden Gebäudemassen, die sich zu keiner Zeit in die städtebauliche Struktur der Umgebung eingefügt haben, können mit einem Rückbau Platz schaffen für eine städtebaulich anspruchsvolle, gestalterische Lösung. 

Das ehemalige Kaufhaus Langer mit angrenzendem Parkhaus wurde nach Erwerb der Immobilie durch die Stadt Schlüchtern zurückgebaut. Diese Neuordnung des Areals kann mit einer städtebaulich und gestalterischen Aufwertung einhergehen.

Nach dem Rückbau des Gebäudekomplexes wird in einer neuen Nutzung Handel, Büroflächen und Wohnnutzung angestrebt.
Davon sollen alle vorhandenen innerstädtischen Handelseinrichtungen profitieren.