Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte

Die Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte, beheimatet im ehemaligen Benediktinerkloster in Schlüchtern, ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Kooperation mit der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau. Mit ca. 35 Kursangeboten pro Jahr ist sie die EKD-weit größte und bekannteste außerhochschulische Aus- und Fortbildungsstätte für Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker.

Ihre zentrale Lage in Deutschland, die gute Ausstattung (11 Orgeln, zwei Flügel, sechs Klaviere, ein Cembalo, zahlreiche Üb- und Unterrichtsräume sowie eine umfangreiche Notenbibliothek), die enge Kooperation mit der Kirchengemeinde Schlüchtern (die dreimanualige Schuke-Orgel der Stadtkirche steht als Unterrichts-, Üb- und Prüfungsinstrument zur Verfügung), die besondere Atmosphäre der historischen Räumlichkeiten sowie ein erfahrenes und hochqualifiziertes Team von Dozentinnen und Dozenten ermöglicht einen Aus- und Fortbildungsbetrieb auf hohem Niveau.

Das EKD-weit einmalige, modular aufgebaute C-Ausbildungskonzept, welches eine individuelle Gestaltung der Ausbildung auch neben dem Beruf ermöglicht, wird von Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland geschätzt.

Unterstützt wird die Arbeit der KMF auch vom „Verein der Freunde und Förderer der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte e. V.“.

(Text: kmf.kirchenmusik-ekkw.de)

Adresse

Im Kloster 2
36381 Schlüchtern

Telefon: +49 6661 / 74780
E-Mail: heimleitung.kmf@ekkw.de
Webseite: https://kmf.kirchenmusik-ekkw.de/ _blank