Sie befinden sich hier

Inhalt

Vortrag: „Man sagt, die Kugel trifft nicht jeden“ – Familie Manns aus Gelnhausen im Ersten Weltkrieg
Datum: 14. März 2018 
Beginn: 19:30 Uhr

Veranstalter: Heimat- und Geschichtsverein "Bergwinkel" Schlüchtern
Ort: Kirchliches Rentamt
Beschreibung

Exemplarisch für die Lebensumstände unter denen Menschen unserer Region die Zeit des Ersten Weltkrieges durchlebten, stellt der Vortrag eine Gelnhäuser Familie ins Zentrum der Betrachtung.

Um 1900 lebt in Gelnhausen die gutbürgerliche Familie Manns. Luise und ihr Mann Christian haben drei Kinder: die 1883 geborene Tochter Susanne und die 1886 und 1899 nachfolgenden Söhne Karl und Erich.

Als am 1. August 1914 am Gelnhäuser Obermarkt für den Krieg mobil gemacht wird, sind auch Susanne und Karl dabei: die ausgebildete OP-Schwester des Johanniterordens wird auf dem Balkan im Lazarett eingesetzt und der angehende Jurist zunächst im Reserve-Infanterie-Regiment 253 an Ost- und Westfront.

Zuhause verbleiben die Eltern mit Teenager Erich. In der nun folgenden Zeit wird die Feldpost zum wichtigsten Kommunikationsmedium der Familienmitglieder. Die Briefe bezeugen, dass der anfänglich weit verbreitete Enthusiasmus für den Krieg zunehmend dem Zweifel und der Not weicht. Zudem spiegeln sie eindrücklich Stimmungen, Hoffnungen und Ängste wider.

Referentin: Christine Raedler, Zentrum für Regionalgeschichte (ZfR)

Kontextspalte

KONTAKT
Büro für Touristik, Kultur und Freizeit

Krämerstraße 5

36381 Schlüchtern

06661/85-361

06661/85-359

06661/85-369

Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch:
08:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag:
08:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
08:00 – 13:00 Uhr

 

E-Mail schreiben

Webcam

Zur Zeit ist leider kein Webcam-Bild verfügbar

Blick in die Obertorstraße.
Zur Großansicht